Grundlagenkurs 10 – 2023


Beschreibung der 11 Wochenenden:

Alle Seminare werden mit sozial-künstlerischen Übungen vertieft.
Darüber hinaus werden wir mit der „Theosophie“ R.St., Kapitel „Das Wesen des Menschen“ (Joop Grün)
sowie mit der „Philosophie der Freiheit“ R.St. (Walter Seyffer) arbeiten.
Zu jedem Themenwochenende wird eine entsprechende Literaturangabe gemacht.


1. Wochenende / 07.01 - 08.01. 2023
Auftakt des ersten Ausbildungsjahres
Erlebnisarbeit an uns und dem anderen
Joop Grün / Walter Seyffer

Das Verhältnis zu mir bestimmt mein Verhältnis zur Welt
Begegnung – Kennenlernen
Innere Erwartungen – Äußere Erwartungen
Ich teile mit warum ich an dieser Ausbildung teilnehme.
Das Verhältnis zu mir bestimmt mein Verhältnis zur Welt.
Wir lernen uns kennen, indem wir unsere bereits erlangten Fähigkeiten einbringen.
Ängste ansprechen – Haltung der Ausbildung gegenüber
Der Verzicht auf das Psychologisieren – Der Umgang mit Fragen.
Es werden einige grundlegende Instrumente für die Biographiearbeit angeboten.
Grundlegende Elemente des exoterischen und esoterischen Schulungsweges als Unterstützung für die
persönliche Entwicklung zum Biographiearbeiter. Einführung von Übungen, welche über die ganze
Ausbildungszeit gemacht werden.
Gespräch über die Zwischenarbeit der TeilnehmerInnen, die am Ende des Grundlagenkurses vorgestellt
wird. Ein Thema der Zwischenarbeit könnte z.B. sein: „Was könntest du dir vorstellen, was über dieses
Angebot hinaus angesprochen werden sollte?“
Notwendige Vereinbarungen über Termine allgemein und der Ausgestaltung des Tagesablaufs.
Die Arbeit an diesem und allen folgenden Wochenenden wird unterstützt durch Impulsreferate
zum jeweiligen Thema, verbunden mit Fragen im Zusammenhang mit der eigenen Biographie. Mit
Hilfe von Merkblättern wird das Thema von den TeilnehmerInnen in begleiteter Kleingruppenarbeit
erforscht.


2. Wochenende / 04.02. - 05.02. 2023
Rhythmen und Gesetzmäßigkeiten in der Biographie des Menschen
Walter Seyffer

Der Rhythmus der Jahrsiebte
Die Kräfte, denen die jeweiligen Jahrsiebte unterstehen.
Jugend und Alter / Die Mondknoten
Arbeiten der Teilnehmer: Repräsentative Ereignisse des jeweiligen Jahrsiebtes werden plastiziert.


3. Wochenende / 04.03. - 05.03. 2023
Der weiblich - männliche Aspekt in der Biographie des Menschen
Walter Seyffer

Mythos des weiblich-männlichen – Vom Androgynen zur Zweigeschlechtlichkeit.
Welche Eigenschaften zeichnen das Weibliche und das Männliche aus?
Von der Minne – zur Agape im individuellen Lebenslauf.
Künstlerische Arbeiten der Teilnehmer.


4. Wochenende / 31.03. – 02.4. 2023
Jahrsiebte im menschlichen Lebenslauf Teil 1

Joop Grün

Im 4. und 5. Wochenende wird ein gesetzmäßiges Wesensverständnis der Jahrsiebte im menschlichen
Lebenslauf in Verbindung mit der Entwicklung von Menschheit und Welt vermittelt; – verstanden als ein
dynamisches Verhältnis der Entwicklung der Menschheit und der Welt.
Ein entsprechender Biographie-Arbeitsbogen wird eingeführt und im Sinne einer sorgfältigen und
methodischen Aufarbeitung der eigenen Biographie angelegt.
Ein Zukunftsentwurf im Sinne meiner individuellen Entwicklung wird erstellt und die dazugehörende
Biographiearbeitsmethoden werden erübt.
Als künstlerische Begleitung finden Malübungen zu den Jahrsiebten statt


5. Wochenende / 06.05 – 07. 05.2023
Jahrsiebte im menschlichen Lebenslauf Teil 2

Joop Grün
Inhalte erweitert zu Teil 1 (4. Wochenende)


6. Wochenende / 03.06 - 04.06.2023
Der Spiegel im Spiegel - Spiegelungen von Ereignissen im Lebenslauf

Walter Seyffer

Erkenntnisarbeit an Spiegelungen um die biographischen Spiegelungsachsen der Lebensjahre:
21 [Entwicklung des Charakters]
28 [Entwicklung zur Verantwortung]
Künstlerische-Arbeiten der Teilnehmer


7. Wochenende / 30. 06 / 01. / 02.07. 2023
Stirb und Werde im menschlichen Lebenslauf

Joop Grün

Im 7. Wochenende werden Urbild und Auswirkung der Metamorphose,
u.a. von den ersten drei Jahrsiebten (Leib) vermittelt,
in Bezug auf Seele (4./5./6. Js.)und Geist (7./8./9. Js.)
und am eigenen Lebenslauf methodisch untersucht.
Die Arbeit wird mit malerischen Übungen unterstützt.


8. Wochenende / 29.07. – 30.07. 2023
Mythen - Märchen

„Eine Geschichte endet nur dann, wenn sie gut endet.“
Walter Seyffer

Die Entwicklung des Menschen vom Archaischen-, zum Mythischen- und letztendlich zum „Realistischen
Menschen“. In der Gesamtmenschheitsentwicklung und in der individuellen Biographie.
Der Mythos – das Märchen, als Archetypus der Entwicklungsmöglichkeit des Menschen.
Künstlerische Arbeiten der TeilnehmerInnen.


9. Wochenende / 09.09 – 10.09. 2023 und
10. Wochenende / 07.10. – 08.10. 2023
Der Wert des Todes für das eigene Leben

Joop Grün

Im 9. und 10. Wochenende erforschen wir gemeinsam die Bedeutung des Todes für das Leben indem
wir sechs verschiedene Aspekte zum Thema beleuchten, um so ein besseres Verständnis zu bekommen,
in welchem Zusammenhang/Verhältnis der Tod zum Leben steht.
Wir lernen Bewältigungsstrategien und Lernwege zur Seelenentwicklung und Seelenverwandlung und
befassen uns mit dem Lebenslauf, mit Sterbeprozessen, und dem Leben nach dem Tod.


11. Wochenende / 04.11. – 05.11 - 2023
Abschlusswochenende

wird von beiden Hauptdozenten durchgeführt
Joop Grün & Walter Seyffer

Es werden die vorangegangenen Themen ergänzend vertieft und abgerundet.
Vorstellung der Zwischenarbeiten
Es findet eine Vorschau auf die Weiterführung der Ausbildung statt.


Die gesamte Zusatzausbildung
besteht aus einem Grundlagenkurs von einem Jahr mit 11 Wochenenden und einem daran anschließenden Vertiefungskurs.
Dieser Vertiefungskurs ist konzipiert für Menschen, die über ihre persönliche Entwicklung hinaus,
die Biographie- und Gesprächsarbeit beruflich anwenden möchten oder in ihren bestehenden Beruf integrieren.

An den jeweiligen Wochenenden findet die Arbeit Unterstützung durch Eurythmie oder Sprachgestaltung.

Die Kurse finden statt im:
"Haus am Niederbrückl"
Neckarauer Waldweg 33
68199 Mannheim-Neckarau

Anfahrt per Bahn & Hotels in näherer Umgebung [Download]


 

Umsetzung der Inhalte der "Heldenreise" im künsterlischen Prozess






Grundsätzlich wird die Ausbildung an Wochenenden
Sa. 09.00 – 19.00 und So. 08.30 - 16:30 Uhr durchgeführt.

Stand 2.09.2022